Willkommen

Herzlich Willkommen auf den Seiten zum Umgebungslärm in Rheinland-Pfalz!

Das Landesamt für Umwelt bietet Ihnen hier die Möglichkeit, sich über die Umsetzung der EU-Umgebungslärmrichtlinie zu informieren. Sie finden hier einen GIS-basierten Kartendienst, der Ihnen die Ergebnisse der strategischen Lärmkartierung darstellt.

Als Kommune haben Sie im Passwortgeschützten Bereich die Möglichkeit, sich die den Ergebnissen zugrunde liegenden GIS-Daten für den von Ihnen gewünschten Bereich zu downloaden. Bitte setzen Sie sich dazu mit uns in Verbindung.



Pilotprojekte

 Die Kommunen in Rheinland-Pfalz sind, ebenso wie die Kommunen in anderen Bundesländern dazu verpflichtet, bis zum Sommer 2013 in sogenannten Lärmaktionsplänen Maßnahmenkonzepte gegen den bestehenden und zu erwartenden Umgebungslärm zu entwickeln.



Lärmaktionsplanung

Die wesentlichen Aufgaben der Lärmaktionspläne sind die Verminderung und die Vorbeugung von Lärmbelastungen durch Umgebungslärm. Zudem ist es auch Aufgabe der Lärmaktionsplanung, ruhige Gebiete gegen eine Zunahme des Lärms zu schützen. Zentrale Bedeutungen haben die Information der Öffentlichkeit über Lärmbelastungen sowie deren Mitwirkung bei der Lärmaktionsplanung.



Lärmkartierung

Im Rahmen der Lärmkartierung werden Lärmkarten getrennt für die verschiendenen Lärmarten Schienen-, Straßen- und Fluglärm sowie Industrie- und Gewerbelärm besonders relevanter Anlagen, einschließlich Hafenlärm, erstellt. In Ballungsräumen werden neben den Hauptlärmquellen auch sonstige Lärmquellen gemäß § 4 (1) Nr. 1-5 34. BImSchV kartiert, soweit sie erheblichen Umgebungslärm hervorrufen. Die Darstellung der Gesamtbelastung aller einwirkenden Geräuschquellen wird nicht gefordert.


 

13.04.2016 Newsletter

Das Landesamt für Umwelt versendet in unregelmäßigen Abständen an die Kommunen in Rheinland-Pfalz einen Newsletter zu aktuellen Entwicklungen bei Lärmkartierung und Lärmaktionsplanung. Informationen zum Newsletter finden Sie hier.

 

11.03.2016 Workshop zur Lärmaktionsplanung für die Gemeinden am 01.03.2016 in Mainz

Die Vorträge zur Veranstaltung finden Sie hier.

 

03. Juli 2013 Verweis auf den Leitfaden zur Strategischen Lärmkartierung

Weitere Informationen zur der den Berechnungen zugrunde liegenden Datengrundlage finden Sie in dem Leitfaden zur Strategischen Lärmkartierung 2012 in Rheinland-Pfalz.

 

10. Juni 2013 Veröffentlichung Musterlärmaktionsplan Rheinland-Pfalz

Der Musterlärmaktionsplan richtet sich insbesondere an Gemeinden ohne oder mit geringen Lärmbetroffenheiten sowie Gemeinden, bei denen Maßnahmen zur Lärmminderung voraussichtlich in den kommenden fünf Jahren nicht realisiert werden können. Der Musterlärmaktionsplan wird vom Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Ernährung, Weinbau und Forsten als Oberster Immissionsschutzbehörde o.g. Kommunen ausdrücklich empfohlen. Es besteht jedoch keine Anwendungsverpflichtung, d.h. Kommunen, die sich bereits in der Lärmaktionsplanung befinden, können diese wie geplant zu Ende führen.

Den Musterlärmaktionsplan als Wordvorlage finden Sie hier, die Handlungsempfehlung zur Dokumentation und Berichterstattung des Ministeriums hier.

Die Lärmaktionspläne sind nach Abschluss in digitaler Form an das Landesamt zu richten (laermkartierung@luwg.rlp.de).

 

14. März 2013 Tagung "Lärmkartierung als Grundlage für die Lärmaktionsplanung"

Auf der Tagung am 14. März im Landesmuseum Mainz wurden den Kommunen die Ergebnisse der landesweiten Lärmkartierung vorgestellt.

Gleichzeitg wurde auch dieses Portal freigeschaltet, dass nun der Öffentlichkeit die Kartierungsergebnisse darstellt und den Kommunen die Möglichkeit gibt, die Ergebnisse der Lärmkartierung für ihre Verbandsgemeinde herunterzuladen.

Die Vorträge zu der Veranstaltung finden Sie hier.


März 2013

Die Ergebnisse der 2. Stufe der Lärmkartierung wurden fertiggestellt und werden unter "Lärmkarten" im Kartendienst dargestellt.